PHOTOGRAPHY & MORE

Liebe online Freunde,

es tut mir leid, dass ich so lange nicht online war *traurig guck* Aber es gibt Zeiten, da ist man einfach überfordert mit Allem, was auf Einen zukommt *augenroll* Zuerst war die kleine Schnecke krank – mit Allem, was dazu gehört: Fieber, Bauchweh, Halsschmerzen, Schüttelfrost, etc. – und dann wurde ich krank; natürlich, musste ja so kommen *ärgerlich bin* Ich hatte zwei Tage leichtes Fieber, dazu höllische Kopfschmerzen sowie Gliederschmerzen. Es war zum verrückt werden. Ich krank, Kind krank, Mann auf Arbeit. Keiner da, der sich hätte um den Junior kümmern können, also blieb mir nichts Anderes übrig, als es trotz Erkältung selbst zu tun. Das trug dazu bei, dass der kleine Mann zwar gesund wurde, ich aber beim Arzt saß, weil ich eben nicht gesund wurde. Ich bekam Ibuprofen und Nasenspray. Meine Ohren gingen zu, weil die Nebenhöhlen dicht waren *augenroll*. Nach drei Tagen Medikamenteneinnahme ging es langsam aber sicher bergauf. Doch ich muss erneut zum Doc, denn mein Husten ist nach wie vor nicht weg. Er hat sich gebessert, ist aber noch da. Meinen Ohren geht es so lala, auch da muss wieder nachgeschaut werden. Ansonsten aber bin ich über dem Berg.

Und als ob das noch nicht genug gewesen wäre, fing auch noch der GöGa an *SOS*. Zunächst bekam er einen Krankenschein, weil er Erkältungsanzeichen zeigte. Kurz vor Ablauf des KS ging er erneut bei den Arzt, weil er nach wie vor Beschwerden hatte. Dieser schickte den GöGa zum Röntgen der Lunge. Das Ergebnis dieser Untersuchung veranlasste den Arzt kurzerhand dazu, den GöGa ins Krankenhaus einzuweisen. Nun liegt der GöGa also flach und ich bin mit dem kleinen Mann alleine zuhause. Prima! Das hat uns zu unserem Glück noch gefehlt.

Ich bin nur froh, dass die kleine Schnecke wieder obenauf ist und die Schule wieder besuchen kann. Somit ist er von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr außer Haus und ich kann mich um den Haushalt, die Wäsche, Erledigungen etc. kümmern. Und dazu auch noch den GöGa im Krankenhaus besuchen. Noch warten wir auf die Ergebnisse, die uns verraten werden, was genau dem GöGa nun fehlt. Erst dann kann eine entsprechende Therapie gestartet werden. Bis dahin liegt er noch im Krankenhaus – vorraussichtlich noch 4-5 Tage.

Das bedeutet, dass ich mich privat um verschiedene Dinge zu kümmern habe, die es mir zur Zeit nicht ermöglichen online zu sein. Ich würde Euch so gerne einmal wieder besuchen, doch zur Zeit ist dies unmöglich. Ich hole bald alles nach! Jetzt zählt erst einmal die Gesundheit und dass der GöGa wieder auf die Beine kommt. Wenn sich die Lage entspannt hat, dann geht auch das online Leben wieder los und ich beglücke Euch wieder mit netten Beiträgen *lach* Bis dahin wünsche ich Euch alles Gute!

5 Antworten auf Ja, sie lebt noch

  • Huhu :-)
    Auch, wenn es für euch schlechtere Zeiten waren, hatte es zumindest für mich den Vorteil, dass ich jetzt nicht so viel nachholen musste. ;-)
    LG Frauke

  • Ohje :(

    Wir wünschen euch allen und vor allem deinen Mann gute Besserung.

    LG
    Marlene

  • Privat vor Katastrophe – so ist das. Werdet alle wieder schnell gesund.
    Schnurrer Engel und Teufel

  • Recht gute Besserung für die ganze Familie, liebe Malina, manchmal kommt es wirklich dick.

  • Hallo liebe Malina,

    es tut mir sehr leid, dass es euch Dreien so erwischt hat. Und gar nicht gut finde ich, dass dein Göttergatte auch noch ins Krankenhaus musste.
    Ich hoffe, dass er bald richtig auf seine Krankheit behandelt werden kann und wünsche ihm eine schnelle Genesung.
    Ein Glück, dass die kleine Schnecke wieder bei Kräften ist und die Schule besuchen kann.
    Geht es dir denn nun auch schon etwas besser?
    Jetzt beginnt wohl wieder die Erkältungszeit und man muss sich wieder damit abfinden, dass man sich überall anstecken kann.
    Ich drücke beide Daumen, dass eure Familie bald wieder glücklich vereint ist.

    Liebe Grüße von
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.