PHOTOGRAPHY & MORE

Ekel

Heute Morgen war das Wetter bei uns schon richtig gut; total sonnig, fast kein Wölkchen am Himmel! Herrlich. Dennoch kam ich nur schwerlich aus dem Bettchen. Als bekennender Morgenmuffel brauche ich als allererstes eine Tasse heißen starken Kaffee ehe ich auf Touren komme. Nachdem ich also im Bad fertig war, schlürfte ich zur Küche. Mit halboffenen Augen kramte ich eine Tasse aus dem Schrank und erschrak so arg fürchterlich, dass meine Augen auf einen Schlag weit offen standen und mein Herz mir bis zum Halse schlug. Gänsehaut pur und Ekel überfiel mich.

Für Viele mag diese Beschreibung übertrieben sein, doch das war, wie ich mich gefühlt habe. „Wie kann man sich nur nur so anstellen? Herrje! Die macht Dir doch nix!“, dies bekomme ich dann meistens zu hören; begleitet von verständnislosem Kopfschütteln und dem berühmten Augenverdreher. Aber, ganz erhlich, an Kaffee war vorerst nicht mehr zu denken. Außerdem war ich auf einen Schlag hellwach und brauchte gar kein Koffein mehr.

Weiterlesen