PHOTOGRAPHY & MORE

Familie

Ich hoffe, ihr habt den Heiligen Abend genau so gemütlich verbracht wie wir  Die kleine Schnecke war überglücklich den Papa nach drei Wochen Abwesenheit endlich wieder um sich herum haben zu können  Über die Feiertage konnte der GöGa nachhause kommen, doch gestern Mittag musste er schon wieder in den Schwarzwald zurück  Dort weilt er dann noch bis zum 29. Dezember 2017 in Kur bevor er dann endgültig nachhause zurück kehren kann, worauf wir uns alle schon riesig freu’n  Ohne den Papa – ohne den GöGa – ist alles doof

Unser Weihnachten verlief chillig. Zunächst kamen Oma und Opa zu Besuch und die erste Bescherung fand dann bei uns statt. Der kleine Mann war ordentlich aufgeregt. Er sprang total hippelig von einem auf den anderen Fuß und gickelte wie ein Mädchen vor freudiger Erwartung. Aber bevor die Geschenke an die Reihe kamen, musste noch ein Weihnachtslied gesungen werden. Die kleine Schnecke verdrehte „genervt“ die Augen, sang aber dennoch laut mit. Er wollte „O Tannenbaum“ singen. Nach der ersten Strophe wollte er dann auch nicht mehr und wir haben’s gut sein lassen.

Weiterlesen

Hallo meine lieben online Freunde!

Wie Mikesch bereits verraten hat, werden wir eine Blogpause einlegen. Diese wird bis zum 11. August 2017 andauern. Der GöGa hat Urlaub und auch die kleine Schnecke ist zuhause, sodass wir die freien Tage mit Ausflügen verbringen werden. Ob ich zwischendurch über den ein oder anderen Ausflug berichten kann, das weiß ich noch nicht. Es kommt darauf an, wieviel Zeit mir zur Verfügung steht. Ansonsten werdet ihr aber nach dem 11. August 2017 über alles, was wir erlebt haben, informiert werden (ob ihr nun wollt oder nicht *grins*). Ich wünsche Euch eine schöne Zeit bis wir uns wieder lesen!

Wir fahren jedes Jahr ein- bis dreimal nach Freisen in unseren Lieblingswildpark. Das ist auch dort, wo die kleine Schnecke seine Freunde, die Lamas, kennen und lieben lernte. Der Freisener Wildpark ist ein ganz besonderer. Hier laufen die Tiere ohne Umzäunung zwischen den Besuchern herum, lassen sich streicheln und (natürlich!) auch bereitwillig füttern. Nur wenige Tiere (z. Bsp. die Hühner, die Berber-Affen, die Waschbären, der Fuchs) sind in Gehegen, die sehr sauber sind, untergebracht. Natürlich gilt Selbiges auch für die Raubvögel (z. Bsp. Weißkopfseeadler, Uhus, Eulen, Aasgeier). Während die Lamas für den kleinen Mann das Non plus ultra sind haben es mir die wunderschönen und majestätischen Weißkopfseeadler angetan.

Weiterlesen

1 2 3 5